mz-web.de: Beiräte für Polizei gab es bereits

Ex-Innenminister Püchel: Sehr gute Arbeit in einigen Kreisen

erstellt 15.02.08, 19:05h, aktualisiert 15.02.08, 19:21h

Magdeburg/MZ/hk. Sachsen-Anhalts Ex-Innenminister Manfred Püchel (SPD) unterstützt die Einrichtung von Polizeibeiräten. Die Opferberatung Dessau hatte solche Beiräte als Reaktion auf rassistische Vorfälle in der Polizei Sachsen-Anhalts gefordert. Zuvor war bekannt geworden, dass ein leitender Beamter der Direktion Süd in Halle den qualvollen Feuertod des Asylbewerbers Ouri Jalloh mit dem Satz kommentiert hatte: „Schwarze brennen eben mal länger.“

Püchel erklärte am Freitag, dass er solche Beiräte in seiner Amtszeit (1994 bis 2002) in den Landkreisen geschaffen haben. Polizisten trafen dort mit Verwaltungsmitarbeitern und Kreistagsabgeordneten zusammen, um Probleme im gegenseitigen Umgang miteinander auszuräumen. „In einigen Kreisen wie in Anhalt-Zerbst und in Aschersleben wurde dabei hervorragende Arbeit geleistet“, erinnert sich Püchel. Man müsse diese Beiräte daher nur wieder mit Leben erfüllen. „Deren Tätigkeit ist leider eingeschlafen“, so Püchel.

Der ehemalige Landrat von Aschersleben-Staßfurt, Thomas Leimbach (CDU), bestätigte, dass die Arbeit der Beiräte die damals herrschende Unzufriedenheit mit der Arbeit der Polizei – beispielsweise im Umgang mit Vandalismus – abgebaut und für ein vertrauensvolleres Verhältnis zwischen Polizei und Bürgern gesorgt habe. „Heute sehe ich für solche Beiräte aber keinen Bedarf mehr“, so Leimbach, zumal sich die Opferberatung unter deren Arbeit etwas anderes vorstelle: „Die wollen mehr Mitsprache in der Polizei – doch diese Art von Demokratisierung der Polizei halte ich für absurd.“
Quelle

Advertisements

  1. 1 Februar 2008 «

    […] Magdeburg/MZ/hk. Sachsen-Anhalts Ex-Innenminister Manfred Püchel (SPD) unterstützt die Einrichtung von Polizeibeiräten. Die Opferberatung Dessau hatte solche Beiräte als Reaktion auf rassistische Vorfälle in der Polizei Sachsen-Anhalts gefordert. Zuvor war bekannt geworden, dass ein leitender Beamter der Direktion Süd in Halle den qualvollen Feuertod des Asylbewerbers Ouri Jalloh mit dem Satz kommentiert hatte: “Schwarze brennen eben mal länger.” weiter… […]






%d Bloggern gefällt das: